Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite

Still Walking

beim Filmforum 2015 der Palliativakademie Dresden

"...beobachtet nun der Regisseur Hirokazu Koreeda in seinem ruhigen, meisterhaften Drama „Still Walking" mit größter Zurückhaltung einen Tag im Leben einer Familie, die sich zusammengefunden hat, um dem frühen Tod eines Familienmitgliedes zu gedenken." [1]


Hero EB20090826REVIEWS908299997AR.jpg

"Familienbanden sind der Stoff, aus dem das japanische Kino gemacht ist: Hirokazu Kore-edas Film "Still Walking" zeigt die ganze delikate Balance zwischen Anziehung und Abstoßung."


Ghgtzhth.jpg

"Familienbande, der Stoff aus dem, zum sehr großen Teil, die japanischen Erzählungen, das japanische Kino gemacht sind. Die Beziehungen zwischen Eltern und ihren Kindern, zwischen Männern und ihren Frauen, diese ganze delikate Balance von Anziehung und Abstoßung, von Geselligkeit und Einsamkeit, von Erfüllung und Versagen. Auch Hirokazu Kore-eda erzählt davon in seinem Film Still Walking von 2008, in einem Stimmungsgefälle zwischen Melancholie und Glücksgefühl." [2]

Am 5. März 2015, um 19 Uhr im Tagungszentrum der Palliativakademie Dresden, Clara-Wolff-Haus • Canalettostraße 13 • 3.OG • 01307 Dresden.

Der Eintritt ist frei!


Alle Beiträge aus 2015 | 2014 | 2013

Die Deutsch-Japanischen Gesellschaften

Alle DJGs in Deutschland. - Klicken Sie hier, um eine Liste aller Gesellschaften aufzurufen